SWITCH Liturgie kreativ erleben

Liturgie, Gottesdienst und Gebetshaltungen sind Ministrant/innen
vertraut. Trotzdem sind sie manchmal kaum zu verstehen und vor
allem ganz schwer jemand zu erklären.

„SWITCH –Kreatiefe Übungen zum Gottesdienst“ ist eine konkrete
Methode wie du Liturgie stückweise erlebbar und verständlich machen
kannst.

Bei der Fortbildung lernst die Methode "SWITCH" kennen und übst die Anwendung in deiner Ministrantenstunde.

2015: Workshop SWITCH - Liturgie kreativ erleben

"Welche nicht-liturgischen Einzüge kennst du?" Die Spieler des FC Bayern betreten den Rasen, die Olympiamannschaften werden vorgestellt oder der Dirigent verbeugt sich mit seinem Orchester. Es macht Spaß, diese Situationen nachzuspielen! Mit diesen Erfahrungen geht es an den Einzug der Ministranten in der Kirche. Wie ziehen wir ein und was ist uns dabei wichtig, lautete die Frage für den Transfer in den Gottesdienst.

"Wenn Ministranten mit Hirn, Hand und Herz Gottesdienst feiern, dann eröffnen sich spannende und neue Sichtweisen", zeigte sich Ministrantenreferent Markus Lentner vom Liturgie-kreativ-Workshop für Ministranten-Gruppenleiter/innen erfreut. Die Ministrant/innen im Erzbistum dürfen sich auf 14 begeisterte Gruppenleiter/innen freuen, die sich in der Jugendkirche fit in liturgischer Bildung machten und  so manches Aha-Erlebnis mit nach Hause nahmen.

Danke an Christina Reich, Ministrantenreferentin Rottenburg-Stuttgart, die für uns die Fortbildung "SWITCH - Liturgie kreativ erleben" gestaltete!