Motto 2018

Suche Frieden und jage ihm nach! (Ps 34,15b)

Den Frieden suchen und sich unermüdlich und mit ganzer Kraft für ihn einsetzen, um sich vom Bösen abzuwenden, um das Gute zu tun: das Motto passt in unseren politischen und gesellschaftliche Zeiten, es passt zu unserer wieder gemeinsam internationalen Wallfahrt.

Der Dienst der Minis endet nicht an der Kirchentüre, sondern reicht ins Leben hinein. Frieden, der mehr ist als Abwesenheit von Krieg, der Zeugnis ablegt von Jesus Christus in die Welt hinein. Auf solche Erfahrungen hoffen wir für die internationale Wallfahrt der Minis nach Rom.

Dienst der Ministranten in die Welt hinein

Suche Frieden und jage ihm nach – Poursuis la paix, recherche-la – Procura a paz e segue os seus passos – Keresd a békét és járj a nyomában – Seek peace and pursue it – Cerca la pace e perseguila – Inquire pacem et persequere eam

Den Frieden suchen und sich unermüdlich und mit ganzer Kraft für ihn einsetzen: um sich, wie es im Psalmvers direkt davor heißt, vom Bösen abzuwenden – um das Gute zu tun. Das Motto passt sehr genau in unsere politischen und gesellschaftlichen Zeiten, es gehört konstitutiv zu unserer wieder gemeinsamen internationalen Wallfahrt und es kann für eine Erfahrung des Glaubens und von jenen Werten des Miteinanders in Kirche und Jugendpastoral stehen, wie sie auch die Bischöfe zur gemeinsamen Wallfahrt beschrieben haben. Es steht dafür, dass der Dienst der Minis nicht an der Kirchentür endet, sondern ins Leben reicht: Frieden, der mehr ist, als die Abwesenheit von Krieg, ein Frieden, der Zeugnis ablegt von Jesus Christus in die Welt hinein. Das ist die Wahl, vor die uns Gott stellt und das ist die Entscheidung, die wir mit unserem Dienst im Gottesdienst und an der Welt treffen. Im 1. Brief des Petrus wird genau dieser Abschnitt des Psalms aufgegriffen und unter der Überschrift „Liebt einander wie Brüder und Schwestern“ als Rahmen, als profiliert christliches Ethos entfaltet.

Alexander Bothe, Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz, Vorstand und Internationales Wallfahrtsteam des CIM